Montag, 7. Oktober 2013

Sa. 19.10. Schwitzhütte








Auf dem Pfad der Engelwurz - Schwitzhütte

Samstag, 19 Oktober 2013 ab 17.00h, Neustadt/ Aisch


Die Schwitzhütte ist ein uraltes, schamanisch-indianisches Ritual, eine Reinigungszeremonie für Körper, Geist und Seele. Vor der Schwitzhütte brennt ein großes Feuer, in dem Steine glühend heiß gemacht und dann in die Schwitzhütte gebracht werden. Die Feuerkraft von Großvater Sonne.
Eine Schwitzhüttenzeremonie besteht aus insgesamt vier Runden. Wir bitten, meditieren, geben ab. Während der Runden gießt der Schwitzhüttenleiter Wasser auf die glühenden Steine. Nach jeder dieser Runden folgt eine Pause, in der die Tür geöffnet wird, frische Luft herein kommt, neue Steine hereingebracht werden und meist auch Trinkwasser gegeben wird.
Die Schwitzhütte öffnet das Herz und die Tür zu unserem Inneren. Wir tanken Kraft, lassen alte Muster los und gehen mit Klarheit und neuem Fokus zurück in den Alltag. Das Schwitzhüttenritual ist ein Stirb- und Werde Prozess, eine kleine Wiedergeburt.
Bei Allem unterstützen uns die Kräfte des Universums, die am Anfang der Zeremonie in diesen heiligen Raum gerufen werden.


In dieser Schwitzhütte begegnen wir dem Spirit der Engelwurz.

Die Engelwurz gibt uns Kraft und hilft uns in absoluten Notsituationen, wenn die Angst uns zu überfluten droht. Sie macht wach, stärkt und hellt die Stimmung auf, denn ähnlich dem Johanniskraut erhöht sie die Lichtaufnahme! Die weißen Heiler der letzten Jahrhunderte schätzten die Angelika als Allesheiler und essentiellen Bestandteil ihrer geheimen Teriaks.

Einer Legende zufolge zeigte ein Erzengel den Menschen die (Erz-)Engelwurz  in größter Dunkelheit als Rettung vor der Pest. Daher der Name Angelica Archangelica, umgangs sprachlich auch Angelika, Angstwurz, oder Heiliggeistwurz genannt.

In Island gab es mit der Engelwurz einen ganz besonderen Brauch: Schwerverbrecher wurden in ein einsames Gebiet ausgesetzt. Tagelang musste man sich von der Engelwurz ernähren um zu überleben. Diejenigen, die es zurück in die Zivilisation schafften, erfuhren durch die essentielle Verbindung zur Pflanze eine tiefe Reinigung.

Pflanzen sind heil. Sie sind verbunden mit Mutter Erde und dem Vater im Himmel. Sie lieben das Eine und lassen das Andere. Ihre Heiligkeit und Heilkraft teilen sie sehr gerne mit uns!

Wir erfahren einen heiligen Raum, in dem wir alte Ängste und Sorgen abgeben können um neu ins Licht zu wachsen.
Hierzu laden wir, Werner "Dreaming Frog" und Alexander Riegel, dich herzlich ein!

Erfahrungen mit dem Schwitzhüttenritual sind nicht erforderlich.
Wer lieber das Feuer hüten möchte, ist herzlich willkommen.
Der Platz hierfür ist eine Erdschwitzhütte in unserem Garten, mit wunderschönem Schwimmteich.

Wir beginnen um 17.00h mit dem Vorbereiten des Feuers, des Platzes und dem Einrichten der Schwitzhütte. Danach folgt eine Einführung in das Schwitzhüttenritual und eine Erklärung des Ablaufs. Das Ende ist gegen Mitternacht.

Infos und Anmeldung bei:

Werner Himmler            Am Geißsteg 33   (hier ist auch die Schwitzhütte)          91413 Neustadt Aisch
Tel: 09161/307693         Email:  info@dreamingfrog.de            http://www.dreamingfrog.de

Oder:             Alexander Riegel                   
Tel: 09321/923170 oder 0154/10540754             
www.haihu.de                    Email:  all.is@haihu.de

Orgagebühr 10 EUR, 
Energieausgleich nach eigenem Ermessen (Empfehlung: 25 bis 50 EUR)
Jugendliche sind auch ohne finanziellen Ausgleich herzlich willkommen.

Teilnehmerzahl: maximal 7 



 

Dienstag, 11. Juni 2013

Die fabelhafte Welt der Angelika. Oder: Auf dem Pfad der Engelwurz














PflanZenSpiel
Die fabelhafte Welt der Angelika. 
Oder: Auf dem Pfad der Engelwurz

Samstag, 15. Juni, 17 Uhr – ca. 20 Uhr

Einer Legende zufolge zeigte ein Erzengel den Menschen die (Erz-)Engelwurz  in größter Dunkelheit als Rettung vor der Pest. Daher der Name Angelica Archangelica, umgangssprachlich auch Angelika, Heiligen Wurz, oder Heiliggeistwurz genannt.
Andere sagen, die Wikinger haben sie mit zu uns gebracht.
Egal was war, heute wachsen am Main viele der wunderbaren Pflanzen und bieten uns ihre sagenumworbenen Kräfte an!
Angelika war eine der letzten Pflanzen die den Fluten des Hochwassers Stand hielt. Mancherorts sah man in all dem strudelnden Wasser nur noch die leuchtenden Engelwurzblüten stehen.
Sie hilft uns in absoluten Notsituationen, wenn die Angst uns zu überfluten droht. Sie hellt die Stimmung auf, denn ähnlich dem Johanniskraut erhöht sie die Lichtaufnahme. Gleichzeitig macht sie aber auch wach, motiviert und klar.
Für die alten Heilkundigen war sie ein Allesheiler, der in ihren geheimen Theriaks nicht fehlen durfte.
In unserem "legendären" Fly Hai Drink war sie die "Geheimzutat", die dafür sorgte, dass man auch ohne Nebenwirkungen bis in den Morgen Energie hatte.
In Island, der Heimat der Engelwurz, ging die Verehrung soweit, dass man Schwerverbrechern die Freiheit schenkte, wenn sie sich mit der Engelwurz verbinden konnten.

Wer mehr von den Wundern der Engelwurz erfahren möchte, ist am kommenden Samstag herzlich eingeladen, uns in die fabelhafte Welt der Angelika zu begleiten!

Wir treffen uns um 17 Uhr bei Heiko Herbert in seinem Erlebnishof für Herz & Seele, Mönchbergstrasse 2 in Fahr am Main und machen uns auf den Pfad der Engelwurz.

Wo wächst sie, wie heilt sie? Wie können wir uns mit ihr verbinden?
Es gibt Tipps, Erfahrungen, Geschichten und ein Besingen von Heiko, das die Verbindung mit der heiligen Pflanze auf sehr tiefen Ebenen öffnet.

Beim gemütlichen Ausklang in Heikos Hof kosten wir edlen Heiliggeist, Engelwurz Sirup, Angelika Wein, Tee und so manch andere Überraschung...
Auch der Grill wird entzündet, bitte bringt dazu euer Essen und Trinken selbst mit.

Wir freuen uns auf Euch und einen wundervollen Abend.
Heiko und Alexander

Der Unkostenbeitrag ist 10 Euro, bitte meldet Euch vorab telefonisch oder persönlich an. Danke!
Alexander Riegel: Tel. 09321 - 923170 oder Heiko Herbert: Tel. 09381 - 802039


http://www.himmelswurzeln.de/veranstaltung/pflanzenspiel-auf-dem-pfad-der-engelwurz/

Freitag, 17. Mai 2013

neues aus dem kindergarten, oder: tag der offenen höfe in fahr/main





so, ja, lange nichts voneinander gehört... irgendwie war hier ehr natur erleben statt mitteilen angesagt. bzw mitteilen in reality, nicht online... bei kids ist die resonanz um einiges direkter und lebendiger. 
wobei, als das letzte mal ein teufelchen kam und sagte, es interessiert doch eh niemanden, was du hier für einen senf ablässt, sprach mich  nur kurze zeit später in der sauna eine alte bekannte an, dass sie den (gerade erst eingestellten artikel) schon gelesen hat und das bei all dem online müll mal endlich was sinnvolles ist. 
was lernen wir mal wieder daraus? einfach machen und die affen, affen sein lassen... ;-)
und die sind bei unseren ausflügen im kindergarten wirklich los. macht echt spaß mit den jungen forschern.  thx, freakzzz... ;-)

jetzt aber zu den dates. es kommt einiges die nächsten tage. los gehts mit einer "geburtstagsfeier", mal anders ...: 


Tag der offenen Höfe in Fahr am Main:
19. Mai 2013

Am Pfingstsonntag findet auch dieses Jahr wieder der "Tag der offenen Höfe" von 10 - 18 Uhr in Fahr statt.
In diesem Jahr dreht sich alles rund um die Gebrüder Grimm, deren 200jähriges Jubiläum 2013 gefeiert wird. Zahlreiche Weingüter, Wirtschaften, Künstler ... öffnen ihre Türen und freuen sich auf einen märchenhaften Tag mit Spiel, Spaß, Unterhaltung und Genuß.

Erlebnishof für Herz & Seele, Mönchbergstraße 2

Der Kreativist & Klangkünstler Heiko Herbert hat kundige & wissende Menschen zu interessanten Themen eingeladen und zeigt selber sein Intuitives Besingen.

Programm:                                                                                  

13.00 Alexander Riegel:  Märchenwelt der Pflanzen
14.00 Heiko Herbert: Intuitives Besingen – Erlebe es selbst!
15.00 Anne Naser-Wagner: Homöopathie ist kein Märchen
16.00 Hausmärchen „Der gestiefelte Kater“ - ein Erlebnismärchen mit Musik
17.00 Christian Säger & Heiko Herbert: Der Kranich & die Schlange – die -schleierten Kampfkünste Tai-Chi & Qi-Gong!
18.00 Heiko Herbert: Intuitives Besingen – Erlebe es selbst!

Die Bücherblume aus Volkach hat Bücher für Groß & Klein zu den Vortragsthemen und Märchen.


 abends dann Party mit Mutze & Co im L...!? 
schau mer mal, wo der bartel dann den most holt... 
hai hu & frohe pfingsten!
 ali

Donnerstag, 16. Mai 2013

sinn_flut





hai freaks,
ich hoffe ihr habt die gestrige sintflut gut überlebt. hier hat es mal wieder den halben weinberg runtergewaschen. aber wen wunderts, wenn er schön mit roundup "gepflegt" wird und alles leben, das den weinberg zusammenhält abgetötet ist. wo vor kurzen sich noch hase und igel gute nacht sagten ist jetzt eine tote wüste. na zumindest hat der kollege mal meine meinung dazu gesteckt bekommen, wenn er uns hier schon vergiftet.
wusstet ihr, dass das so harmlose roundup zu den gefährlichsten giften überhaupt zählt und in südamerika wo vorsorglich die flieger nicht nur die pflanzen spritzen, sondern die lucken schon über den wohnblocks öffnen, das "pflanzenschutzmittel" den menschen extrem hohe raten an missbildungen und fehlgeburten "schenkt"?
und da auch hier immer mehr bauern ihr getreide kurz vor dem ernten mit roundup massenmorden ist der gammel in  75 % der backwaren wieder zufinden,  einem unserer grundnahrungsmitteln und damit auch in unserem blut...
uns als verbrauchern bleibt wohl nur die wahl auf naturreines mehl wie demetersachen zu switchen. und achtsam sein und die giftspritzer mal ansprechen. roundup ist ja dank millardenschwerem monsantomarketing auch ein beliebtes "gartenpflegemittel". salzsäure zum haarewaschen, quasi... 
hier der interessante bericht:
Glyphosat (roundup) in Getreideprodukten 

ok, der ärger musste raus... das immer lieb sein führte die letzten wochen auch zu ner schönen allergischen reaktion. bad bojjj, jjjeah...;-)

so, in dem nächsten post gehts wieder um die angenehmen dinge... :-) bis gleich.

Donnerstag, 18. April 2013